Tamina Nacht 2017

Neujahrskonzert mit der Musikgesellschaft Konkordia Mels

Die Musikgesellschaft Konkordia Mels hat als erster Musikverein überhaupt in den heiligen Hallen der Tamina Therme in Bad Ragaz ein Konzert gegeben. Veranstalter, Musikanten und Gäste sind sich einig: Das Experiment ist geglückt und eröffnet vor allem für die Therme neue Möglichkeiten in Sachen Unterhaltung.

Konkordia Mels und Tamina Therme in perfekter Symbiose

Es war das erste Mal überhaupt, dass eine Musikformation in der Grösse der Musikgesellschaft Konkordia Mels in den Hallen der Tamina Therme ein Galakonzert gab – ein «Pilotprojekt» der Tamina Therme, wenn man denn so will. Mit ihrer einzigartigen Architektur bot die Therme die ideale Kulisse für das vom Melser Musikverein dargebotene Neujahrskonzert. Die rund 90 Musikanten präsentierten am Donnerstag und Freitagabend denn auch ein rundum klassisches Konzertrepertoire, angelehnt an das weltbekannte Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. (Text: Michael Kohler, Bilder: Thomas Kessler Visuals)

Tamina Nacht 2015

Als Finissage der Bad RagARTz am 30. Oktober 2015

Zum Ende der Bad RagARTz lud die Tamina Therme zur Finissage. Zunächst erfüllten klassische Lieder und Arien zum Thema Wasser des Duos Anna Warzinek (Gesang) und Angela Büchel (Klavier) die einzigartige Architektur der Therme. Den Schlusspunkt der Skulpturenausstellung setzte dann das Element Feuer. Die Skulptur «R.I.P. reality» des Künstlers Leto wurde, umrahmt von Feuerwerk und musikalischer Begleitung, dem Feuer übergeben.

Film Feuerspektakel in Zeitraffer

Tamina Nacht 2014

Tausendundeine Nacht zum Fünfjährigen Geburtstag

Rund 250 Gäste waren in die Tamina Therme gekommen, um das Rendezvous der Schlossmediale Werdenberg mit der Therme mitzuerleben. Es verwandelte die Therme zu ihrem Geburtstag in eine sinnlich-verführerische Kulisse für die modernste Form von Tausendundeine Nacht: ein Spektakel über und unter dem Wasser, dem weiblichsten aller Elemente.

Klangerlebnis über und unter dem Wasser

Das szenische Konzert lud mit Werken von Hildegard von Bingen, Carlo Gesualdo, John Cage, Kaija Saariaho und Lucia Ronchetti zu einem akustischen Schweben durch die Säulenhalle der Therme. Nadja Räss‘ Jodel, die sinnlich-melodischen Stimmen der Neuen Vocalsolisten und die Unterwasser-Sopranistin Claudia Herr sorgten mit den Synchronschwimmerinnen des Schwimmclubs Flös für ein Spektakel über und unter dem Wasser.