Entspannung für Körper und Geist

Es gibt zahlreiche Indikationen zur therapeutischen Nutzung des Thermalwassers. Leider wird die Wirkung aber häufig als rein unspezifisch bezeichnet. Das ist aber nicht zutreffend, vielmehr wirken die stark veränderten Umgebungsbedingungen des Wassers höchst spezifisch. Die Reize in der Wasserumgebung treffen auf spezifische Sensoren unseres Körpers, wovon gezielte Anpassungen ausgehen, unter anderem ein nachweisbarer entspannender Effekt auf Körper und Psyche.

Thermalwasserwelt in der Tamina Therme

Fachwissen rund um das Ragazer Thermalwasser von Dr. Matthias Fenzl

Steigerung der Durchblutung durch Wärme
In der warmen Wasserumgebung werden durch Steigerung der Durchblutung und bei gleichmässiger Erwärmung bindegewebiger Schichten muskuläre Verspannungen im Körper gelöst. Vor allem bei schmerzhafter Gelenkversteifung entfaltet sich die muskelentspannende Wirkung, indem die zu Muskelhartspann führenden Reflexe gehemmt werden.
Die von den Berührungsreizen des strömenden Wassers ausgehenden angenehmen Empfindungen werden aber auch für die Psyche als Streicheleinheiten wahrgenommen. Der Entspannungseffekt erklärt sich über Signale aus den Sinnesorganen der Haut, die den Weg über die Eintrittspforte in das Rückenmark nehmen. Die Signale werden von dort via Zwischenhirn, der Sammelstelle für sensorische Reize, nach Umschaltung und Filterung zur Grosshirnrinde weitergeleitet, womit sie uns bewusst werden. Unser Gefühlshirn, im Inneren des Grosshirns gelegen (limbisches System), reagiert auf das ausgeprägte Gefühl der Behaglichkeit und des Wohlempfindens, indem es die Schlaf-wach-Funktion und auch die Schlafqualität verändert; es verlängern sich die Tiefschlafphasen und auch die Gesamtschlafdauer.
Zur psychischen Entspannung trägt auch die verminderte Konzentration von Stresshormonen im Blutserum bei, wie experimentelle Untersuchungen im Thermalwasser ergeben haben, so wird zum Beispiel die Ausschüttung von Adrenalin und Noradrenalin aus sympathischen Nerven oder dem Nebennierenmark beim Wasseraufenthalt gehemmt.

Sich Entspannungszeiten gönnen
Zusammenfassend wirken Bäderanwendungen bei psychischer Anspannung und körperlicher Verspannung positiv und können unsere Verhaltensweise nachhaltig beeinflussen. Gönnen Sie sich also regelmässige Entspannungszeiten im Thermalwasser.